Tag 15 & 16: I’m eating junk, Feeling bad. Another night, I’m going mad. Another town I’ve left behind, Another hotel I can’t find. I’m driving like a maniac, Driving my way to hell and back. Another room a case to pack. I´m the road crew

Die „2te“ Woche ist um.
Seit Moskau waren es 4614,3 km und 19. Tankstops mit 204,87 l Sprit. Durchschnitt 5,66 l /100 km

Damit ick durchblicke… Gestern losgefahren am 30.Mai, „Tag 15“.

Hatte Glück, in dem 4 Personenzimmer blieb ich über Nacht alleine. Abends noch zur Rezeption, was zum Essen kaufen. Blökt die mir auf Russisch an und zeigt auf meine Füße. Klopft 5 min später an der Tür und zeigt auf die Badelatschen… Ja, klar ick trage Badelatschen, in denen vllt. schon mal einer drin war. Dann lieber barfuß. Komische Regeln, sollen erstmal die versiffte Duschmatte schrubben.

PHOTO-2018-05-29-14-46-45

Am nexten Morgen verließ ich ohne Frühstück das Hotel (Booking.com – Parkplatz, Frühstück…)

 

Da die Garmins ja nix und niemand kennen, ein Iphone in den Tankrucksack gequetscht.
Entweder man sieht die Route nicht oder beim reinfingern, berühr ick das Display und weg ist die Naviseite…
Ick fahr los zum örtlichen offizielen HD Dealer. Ca. 7 km. Plötzlich ändert der Apfel
die Fahrtrichtung und aus 7 werden 40 km. Und leitet mich um die Stadt rum. Egal, besser als Innenstadtverkehr und Schlaglöcher. Aber Krasnoyarsk hatte bisher die „besten“ Straßen.
Beim HD Händler angekommen…
„Wieviel km schon runter?“
„Jetzt oder überhaupt?“
„Überhaupt?“
Kinnlade klappt runter.
„Wievielter Kolben etc.?“
„Alles noch Werksausführung.“
Und Kinnladen lag auf’m Boden.
Noch paar Shirts gekauft,  j a  , es ist auch wieder eine große Größe dabei.

PHOTO-2018-05-31-11-58-48 2

Ab nach Richtung Irkutsk. Bestes Wetter, Sonne, warm, bzw. mit meinen Lagen an Klamotten  h e i ß. Das „kleine“ Garmin kennt plötzlich Irkutsk, aber beim herausfahren aus Krasnojarsk springt das Display von reingezoomt auf rausgezoomt. Ich will sehen, wo oder ob ick abbiegen muss. Jedesmal neu gestartet, jedesmal neue Route.
14:08 Uhr Whatsapp an Jessy: „Fahre los.“

 

16:08 Whatsapp: „H A B E  Stadt verlassen.“ Abzüglich einer Reparaturzeit.
Fußgänger Bremshügel oder nur verworfene Fahrbahn?? Rübergerollt. Seitenständer/ Feder setzt auf und Feder verbogen. Ständer schleift auf Straße. Not Rep mit Spanngurt.(Hallo Micha!!) Ick fahr aber jetzt nicht wieder zurück zu HD.
Im Verlauf der Fahrt nach Irkutsk, teilweise absolute geile Straßen, fast wie neu. Je weiter ich mich von Krasnojarsk entferne, umso größer wird Distanz zwischen den Tankstellen. Versuche nur noch 98 zu tanken. Zur Zeit läuft dat Moped spitzenmäßig, 
zumindest mit 98er..
Während der Fahrt, ick berühre oder spiele nisch an dem Gerät. Stadt Karte oder Fahrtrichtung siehe Bild.

PHOTO-2018-05-31-11-58-54 2.jpg

 

Ich erreiche Ka(h)ck , wirklich im wahrsten Sinne des Wortes. Muss durch die Stadt, teilweise mit Schrittgeschwindigkeit und ganze Straßenbreite nutzen… Landstraßen wie neu, in den Ortschaften Enduro und Offroadprüfungen… Verstehe wer will.

PHOTO-2018-05-31-11-58-59

Komme durch Nisch ni ingasch.

PHOTO-2018-05-31-11-59-01 2

Langsam wird es dunkel, bzw. frisch. Also Frischhalteanzug/ Regenkombi an, Winterhandschuhe und Maske. Aber gut zu fahren, mein zusätzliches Fahrt- bzw. Abblendlicht in LED macht sich bezahlt und dazu noch eine wolkenlose Vollmond Nacht. Gute Sicht!!

PHOTO-2018-05-31-11-59-44.jpg

Um halb drei erreiche ich die Ortschaft Nischneudinsk. Ja heißt wirklich so.

 


Muss tanken, aber entweder zu oder haben nur 92er Sprit. Nexte Tanke, Nachtschicht pennt auf einer Couch. Ich klopfe, …nix. Also nexte Tanke… zum Glück oder in der Vorausahnung Reservekanister gefüllt. Wieder eine Tanke, ok muss ick halt 92er nehmen. Getankt, will starten, klack, klack, klack…?? Zweiter Versuch, Moped springt an.
Was ist das?
A) Bakterie am verrecken? Nö, bin dagegen, geizig und ist ja erst 3 Jahre alt.
B) Kohlen vom Anlasser??? Hat der welche? Eigentlich ja. Nö… zu viel Arbeit!!
C) Batteriekabel m a l  wieder lose. Dafür stimme ich.
Scheiß Idee, ’ne Stahlschraube in einen Bleiblock oder Zinnblock zudrehen… Da wären wir wieder bei Kundenzufriedenheit, KVP, …
Da fährt gerade im Superkriechgang Polizei vorbei…. 20 km/h???

 

PHOTO-2018-05-31-11-59-48
Hallo Clemens, weißt du was von ’ner 2CV Veranstaltung hier? Ausgewinkelt!

Fahre los, 300m später muss ich halten, hab vergessen Tacho/ km-Anzeige zurück zu stellen. Wieder fährt diese Streife vorbei, zum Glück vorbei. Fahre los, hab diese Streife wieder eingeholt. Wird noch langsamer……… Ja, wegen einem Bahnübergang, auch die tragen ihren Wagen rüber über die Schwellen.

PHOTO-2018-05-31-11-59-49
In dieser Nacht/ Morgenbeginn konnte ich auch mal meinen Nebelscheinwerfer austesten.

Je mehr ich mich Irkutsk näher, umso mehr Baustellen gibt es. Die reißen die gesamte Breite der Straße auf und beginnen, Stück für Stück zu asphaltieren. Den restlichen Weg fährt man über „Baustelle“. Teilweise mehrer Meter lang besteht die Fahrbahn aus Kindeshand große Schottersteine. Ergebnis im Schritttempo Moped umgekippt. Null Chance aufzurichten, BMW kommt angefahren, ich winke, Fahrer hält, erkennt Situation und hilft mir das Moped in die Waagerechte zubringen. Russische Hilfsbereitschaft. Kein Schaden!!!!

Der Zustand der zu befahrenden Teilstücke der Baustellen wird immer schlimmmmmmer. Mit Starrahmen, Springergabel, Suizidclutch und Autoreifen hinten, wäre es  n i c h t  machbar. Für 300 m braucht man bei unter Schrittgeschwindigkeit an Zeit???? Auch sehr scharfkantige „Felsbrocken“ müssen überwunden werden. Teststrecke für Öhlins 4×4 Dämpfer ?????

 


Bin kurz pausieren vor Irkutsk. Ca. 200 km sind noch zu fahren. Wieder herrliches Wetter und mir läuft der Schweiß aus den Stiefeln, von ganz oben bis in die Stiefel.
Auf der Tanke erstmal das Startproblem benennen. Beide Schrauben an den Polen ließen sich minimal nachziehen. Seitdem keine Startprobleme mehr.

PHOTO-2018-05-31-12-00-21.jpg

Entdecke dieses Kleinding, Mix aus Daihatsu Cuore, Fiat Cinquecento und Innen der typische end 60er Fiat Tacho bzw. Lada. Hinten steht was, das man als OKA lesen kann. OKA war doch diese Kamikazerakete, die von Mitsubishi Betty Bomber ins Zielgebiet getragen wurden. Der Hersteller ist sich diesem Fauxpas bestimmt nicht bewusst.

 


Kurz vor Irkutsk ,anhalten, trinken. DA, DA steht sie noch, d i e Mauer.

PHOTO-2018-05-31-12-00-23 3

Endlich in Irkutsk um 15:15 Uhr Ortszeit, nach 1126 km in 25h Fahrt angekommen. Ein Schnitt von 45 km/h, da kann ick ja gleich M O P E D (Motorpedal fahren…..) Und ein vernünftiges Hotel auf Anhieb gefunden!!! Für 3200 Rubel.

 

Seit gestern Mittag nichts mehr gegessen… Und bin Mitten in der Stadt bzw. das Hotel mit Blick auf den Stadtpark. Mein Zimmer geht auf die Hauptverkehrsstraße und bin im Erdgeschoss. Ohne Verdunklungsstoff/ Vorhang/ Gardinen könnten die Fußgänger (theoretisch) meine Tattoos bewundern. Und ’ne museumsreife Straßenbahn fährt hier vorm Fenster vorbei. Die ganzen Wände erzittern und es rumpelt. Egal, kann mir den Schlaf nisch rauben. Noch kein Bild von der Bahn. Sieht aus wie ’ne schlecht gemachte Copy eines HY als Straßenbahn. (Hallo PräsidEnte). Und museumsreif, baujahrmäßig nicht zustandsmäßig. In Stuttgart zahlen die Leute extra, um mit der historischen Straßenbahn mitfahren zu d ü r f e n. Hier ist es Alltag, bzw. „Oldskool“!!
Zurück zum Essen, paar Meter gelaufen, da gibts ’ne Ubahn, die belegte Brötchen frisch gemacht nach Wunsch verkauft. U-Bahn, Metro, The Tube oder so heißt die Kette. Für 409 Rubel ’n Brötchen und was zu Trinken und dem Kassierer einfach ’ne Tüte mit Kleingeld hingelegt. Alles nur 1, 2 und 5 Rubelstücke. Anstandslos angenommen… Bezahlt mal bei Jupiter oder auf  ’ner Tanke mit v i e l  Kleingeld… Hab die Potte kaum noch in die Gesäßtasche bekommen und beim Fahren extrem unbequem Richtung S C H M E R Z.

Wenn ich bis Vladivostok komme, bleibe ich wohl zwangsweise paar Tage dort. Also genug Zeit, alle Detail noch zu beschreiben.

Morgen früh dann gleich zu HD Irkutsk, Seitenständerfeder kaufen, am besten 2 oder 3 oder das ganze Lager…

Luftlinie Krasnojarsk – Irkutsk: 850 km
Gefahrene Strecke: 1126 km

Bildschirmfoto 2018-06-03 um 10.22.14

PHOTO-2018-05-31-11-58-47PHOTO-2018-05-31-11-58-49 2PHOTO-2018-05-31-11-58-52PHOTO-2018-05-31-11-58-53PHOTO-2018-05-31-11-58-54PHOTO-2018-05-31-11-58-55 2PHOTO-2018-05-31-11-58-55PHOTO-2018-05-31-11-58-56 2PHOTO-2018-05-31-11-58-56PHOTO-2018-05-31-11-58-57 2PHOTO-2018-05-31-11-58-57PHOTO-2018-05-31-11-58-58PHOTO-2018-05-31-11-59-00PHOTO-2018-05-31-11-59-01PHOTO-2018-05-31-11-59-02PHOTO-2018-05-31-11-59-44 3PHOTO-2018-05-31-11-59-45 2PHOTO-2018-05-31-11-59-46PHOTO-2018-05-31-11-59-47PHOTO-2018-05-31-11-59-49 2PHOTO-2018-05-31-17-11-05

 

Ein Gedanke zu “Tag 15 & 16: I’m eating junk, Feeling bad. Another night, I’m going mad. Another town I’ve left behind, Another hotel I can’t find. I’m driving like a maniac, Driving my way to hell and back. Another room a case to pack. I´m the road crew

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s