Tag 78-79 No stop signs, speed limit. My luggage gonna slow me down. Like a wheel, gonna spin it. Nobody’s gonna mess me around. Hey Satan, paid my dues working in a no rocking company. Hey , look at me. I’m on my way to the promised land, whoo! I’m on the Highway to Sturgis Highway to Sturgis….

Mittwoch Vormittag ging es los Richtung Sturgis…
Erstmal noch getankt. Welch ein Akt zu Tanken, in Abhängigkeit vom Anbieter. Wenn der Plastikrüssel zum Absaugen der Dämpfe nicht bis Anschlag zurückgeschoben ist, läuft kein Benzin. Das „gebogene“ Benzinauslassrohr der Zapfpistole hängt aber dann schon fast auf’m Tankboden. Also Plastikrüssel mit Hand zurückdrücken, hohe Federkraft, dann auch noch den zweiten Tank hochhalten und den Trigger betätigen… Da wurden anscheinend mal wieder die Mopedfahrer vergessen. Der Konstrukteur sollte mal 4 Wochen Tankwart spielen… und nur Mopeds betanken….

Bis ich endlich aus Seattle rauskam… Rushhour…. Endlich außerhalb der Stadt. Es ist noch verhältnismäßig frisch für den Zustand Sommer. Es geht in die Berge.

PHOTO-2018-08-02-04-33-07

Entweder Moped zu schwer oder mein Zusatzluftfilter behindert den Strömungsverlauf / Vergaser bekommt nisch genug Luft o d e r… ich fahre jetzt nur noch mit Spätzündung (Vakuumschalter Spät / Früh im Arsch) oder der Motor ist am Ende. Krieche teilweise mit 70 km/h = Vollgas die Berge rauf. Hab die ersten Berge hinter mir, es wird flacher, aber mehr als 110 km/h sind nicht drin.
Egal, bis nach Hause ist es ja nicht mehr so weit. Russland überlebt, was soll da noch passieren?? Ach ja… Die F I R M A  ist ja nur an Verkauf von Neumopeds interessiert. Das habe ich ja s c h o n  wieder vergessen.
Als ich den „ersten“  Berg überwunden habe, wurde es doch sommerlich. Öltemperatur wie immer v i e l zu gering. @ home mal den Geber in kochendes Wasser schmeißen und schauen, ob die Anzeige dann wirklich 100° C anzeigt.
Jetzt nur noch km / miles machen. Irgendwann dämmerte es, aber es blieb vorerst warm.

PHOTO-2018-08-02-22-55-03 2

Dann Mitten in der Nacht, werde von LKW’s überholt, die total nass waren. Irgendwo hinter mir muss es regnen. Die Gicht, die ich abbekam reichte für den Entschluss den Regenkombi m a l wieder anzuziehen.
Tankstopp, bezahle, zurück zum Moped, Regenklamotten aus. Plötzlich eine Windböe, konnte gerade das Moped noch daran hintern nach rechts umzukippen. Moped stand auf dem links befindlichen Seitenständer!!! Sekunden später war der Spuk vorüber.
Starte Moped, es fängt an zu nieseln, Regenkombi an. Wollen die mir moppen??? Wieder Windböen, so heftig, kaum möglich gewesen sich den Regensuit überzuziehen. Fahre weiter und werde von Blitzen aus drei Himmelsrichtungen begleitet. Straße nass, aber es fällt kein Regen.
Es dämmert, sieht nach trockenen Wetter aus. Es ist nicht mehr weit bis Sturgis. Erreiche Little Big Horn Battlefield, mache aber keinen Abstecher zu diesem geschichtsträchtigen Ort – General Custer bzw. General Starrsinn oder General Alzheimer holte sich dort d i e Niederlage der damaligen U.S. Armee im Kampf gegen die Ureinwohner ein. Er vergaß  oder wollte nisch die neu entwickelte Gatline Gun mitnehmen.
Bin jetzt mitten in einem Indianer / Native American Reservat. Tanke, komme zurück zum Moped. Wieder das übliche Gespräch… dachte ich zuerst. Woher, wohin…. Sturgis?? Was will ich da? Harley Treffen. Ich soll lieber wieder in mein Land gehen, sagte der Native American. Ah, Native Americans sind also Rassisten!?! So eine Aussage habe ich auf der ganzen Fahrt noch nicht um die Ohren gehauen bekommen. In Russland, da habe ich eher mit Antipathie gerechnet… WWII und dann mein Metal Mulisha Aufkleber auf dem nach Militär aussehenden Moped. Metal Mulisha, U.S. MX-FMX Truppe mit eigener Merchandise Linie. „Firmenemblem“ = Totenkopf mit WWII Stahlhelm und MM auf dem Helm…..

Gegen Mittag erreiche ich Sturgis!!!!!!!!!

S C H R A U B E  I S T  M I T  M O P E D  I N  S T U R G I S !!!  S C H R A U B E  I S T  M I T M O P E D  I N  S T U R G I S !!!  S C H R A U B E  I S T  M I T  M O P E D  I N  S T U R G I S !!!  S C H R A U B E  I S T  M I T  M O P E D  I N  S T U R G I S !!!  S C H R A U B E  I S T
M I T  M O P E D  I N  S T U R G I S !!! S C H R A U B E  I S T  M I T  M O P E D  I N
S T U R G I S !!!  S C H R A U B E  I S T  M I T  M O P E D  I N  S T U R G I S !!!

PHOTO-2018-08-02-22-55-04

Schlage mein Zelt w i e d e r  auf dem Hog Heaven Campground auf, wie im Jahre 1990, als meine jetzige Frau und ich per Ford LTD V8 dort waren. 125 $ für Donutztag bis nexten Sonntag. Wie ich später hörte auf dem Büffel Scheiße Zeltplatz ähh Bufallo Chip Campground, die selbe Zeit 400 $, dafür müsste ick mir noch Foreigner und Kid Rock antun. Danke….

Luftlinie Seattle – Sturgis: 1494km
Gefahrene Strecke: 1773km

Bildschirmfoto 2018-08-09 um 12.00.16

PHOTO-2018-08-02-04-33-08PHOTO-2018-08-02-04-33-09PHOTO-2018-08-02-04-33-10 2PHOTO-2018-08-02-04-33-10 3PHOTO-2018-08-02-04-33-10 4PHOTO-2018-08-02-04-33-10 5PHOTO-2018-08-02-04-33-10 6PHOTO-2018-08-02-04-33-10 7PHOTO-2018-08-02-04-33-10 8PHOTO-2018-08-02-04-33-10PHOTO-2018-08-02-04-33-11 2PHOTO-2018-08-02-04-33-11 3PHOTO-2018-08-02-04-33-11 4PHOTO-2018-08-02-04-33-11 5PHOTO-2018-08-02-22-55-03 2PHOTO-2018-08-02-22-55-03PHOTO-2018-08-02-22-55-04PHOTO-2018-08-02-22-55-05

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s